Schliessen

Zeit für Musik

zeitplattenspieler

Die Zeit nahm sich Zeit um zeitlich zum Jahresende noch die besten Alben des Jahres zu veröffentlichen. Das war eine hervorragende Idee. Was da zusammen gekommen ist, ist wirklich sehr schön. Toll auch: kein Mainstream. Jedenfalls nicht ausschließlich nur Mainstream. Das finde ich bei solchen Aktionen auch immer sehr wichtig. Klar, es bekommt jeder mal Musik empfohlen, doch wann bekommt man Empfehlungen fernab vom Mainstream? Genau! In den seltensten Fällen. Das schöne hier: man bekommt nicht nur einen tollen Tipp, sondern sehr sehr viele tolle Tipps. Sicher treffen nicht alle Euren Geschmack. Ich denke, es wird für jeden irgendetwas dabei sein, wenn man nicht gerade auf House, RnB, Black, Rap oder Hip Hop steht. Soviel muss gesagt sein. Es ist eine breit gefächerte, erwachsene  Auswahl.

Es gibt deutsche Musik, Country (ist das die richtige Bezeichnung?), Pop, Rock, Musik mit orientalischen Klängen und einiges an Klassik. Etwas aus dem Rahmen fällt wohl Burkhard Schäfer mit einer Musikrichtung die ich nicht einzuordnen weiß. Irgendwas in der Richtung klassisch-experimentiell. So wirkt es auf mich. Ebenso der letzte Tipp von Maxi Sickert-Broecking.

Klar sind auch Namen dabei, die der großen breiten Maße ein Begriff sind. Slayer oder die Newcomerin Gossip. Aber wenn die gut sind, sind sie eben gut und gehören verdammtnochmal in so eine Sammlung.

Ich bin ja mehr so der Fan von ausgefallener Musik. Das darf dann ruhig Pop, Rock oder etwas ganz anderes sein, aber anders muss es sein. Schwer zu beschreiben. Ich selber wäre nie auf die Idee gekommen, dass ich so ausgefallene Musik höre, bis ich des öfteren schon versucht habe, sie meinen Bekanntenkreis näher zu bringen. Ohne Erfolg. Bisher. Besonders gut gefällt mir zum Beispiel der Vorschlag von Volker Schmidt: Lucien Dubois Trio & Marc Ribot – Ultime Cosmos.

Foto von streetpreacher83.

Kommentieren

Du kannst diese HTML Tags nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>